Sachsen nachhaltig entwickeln!

Fachlich-politische Plattform zu Praxisbeispielen und Strategien [www.Sachsen-Nachhaltig.de]



Aktuelles


Ausschreibung zum Deutschen lokalen Nachhaltigkeitspreis ZeitzeicheN
Der Deutsche lokale Nachhaltigkeitspreis ZeitzeicheN wird jetzt für das Jahr 2017 in folgenden Kategorien ausgeschrieben:
  • Bildung und Kommunikation für eine nachhaltige Entwicklung
  • Nachhaltige Gemeinde-, Stadt- und Regionalentwicklung
  • Nachhaltig produzieren und konsumieren
  • Klimaschutz und Klimaanpassung
  • Internationale Partnerschaften

Bewerben können sich alle Arten von Organisationen sowie nicht rechtsfähige Initiativen. Der Preis ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert. Einsendeschluss ist der 15. August 2017. Die Auszeichnung findet im Rahmen den Netzwerk21Kongresses am 29./30. November 2017 in Göttingen statt.

Weitere Details zu den Ausschreibungsbedingungen: www.netzwerk21kongress.de .

Aktionstage Nachhaltigkeit
Vom 30. Mai bis zum 5. Juni 2017 finden die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit statt. Alle Arten von Akteuren/Akteursgruppen können ihre Aktionen auf www.tatenfuermorgen.de  eintragen. Bedingung: Die Aktion muss während der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit stattfinden und einen Bezug zu Nachhaltigkeit haben.

Nationaler Aktionsplan BNE
Am 22./23. September findet in Leipzig eine Konferenz zur Umsetzung des Nationalen Aktionsplans zu BNE für die Bundesländer Sachsen, Brandenburg, Berlin, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Bayern statt.

Weitere Informationen
Wenn Sie mehr über aktuelle Termine erfahren möchten, tragen Sie sich in unseren Newsletter ein (Zum Kontaktformular ...) 
 


Sachsen nachhaltig entwickeln! | Sachsen nachhaltig entwickeln!



Sachsen Nachhaltig Entwickeln!


Regionalkonferenzen zu nachhaltiger Entwicklung in Sachsen 2017



Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Sachsen nachhaltig entwickeln!" finden in diesem Jahr je eine Regionalkonferenz in Freiberg und Riesa statt.

Mehr zu den Veranstaltungen 

Befragung von Nachhaltigkeitsakteuren in Sachsen



Ende Februar/Anfag März 2017 führte das Büro CivixX eine Umfrage unter Vereinen und Initiativen in Sachsen durch, die sich im weitesten Sinn mit Aspekten der nachhaltigen Entwicklung befassen. Dabei haben sich 122 Organisationen beteiligt, interessante Projekte, aber auch Hemmnisse und Unterstützungbedarfe benannt.

Die am häufigsten genannten Herausforderungen waren
  • die Akquisition finanzieller Mittel, insbesondere für die Professionalisierung und Verstetigung der eigenen Aktivitäten,
  • eine wirksame Öffentlichkeits- und Kommunikationsarbeit sowie
  • die Verbesserung von Kontakten zur Landespolitik.

Bei den Interessen zur thematisch orientierten Vernetzung mit anderen Vereinen und Initiativen rangieren die Themen
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung,
  • Ernährung/Gärtnern/Landwirtschaft und
  • Förderung alternativen Wirtschaftens / Post-Wachstums-Ökonomie

an der Spitze. Diese Interessensbekundungen fließen in den Arbeitsplan der Koordinierungsstelle von RENN.mitte für Sachsen ein. Daneben werden Schritt für Schritt die vielen Hinweise auf modellhafte laufende oder durchgeführte Aktivitäten aufgearbeitet.


4. Sächsische Nachhaltigkeitskonferenz und Regionalkonferenzen zur nachhaltigen Entwicklung 2016



Im Herbst 2016 wurde in vier Veranstaltungen die nachhaltige Entwicklung in Sachsen diskutiert. Eine Rückschau zu den Veranstaltungen und die Ergebnisse der Regionalkongresse finden Sie hier:

4. Sächsische Nachhaltigkeitskonferenz in Chemnitz (28.10.2016) 
Regionalkongress Dresden (07.11.2016) 
Regionalkongress Leipzig (14.11.2016) 
Fachkonferenz Waldbewirtschaftung Chemnitz (17.11.2016)  

Der Infoflyer zum Gesamtprogramm 2016 
Die Gesamtdokumentation der Veranstaltungen 2016 

Workshop-Gruppe zum Regionalkongress in Dresden <br>Foto: Christoph BoosenWorkshop-Gruppe zum Regionalkongress in Dresden
Foto: Christoph Boosen


Die Regionalkonferenzen



Aus Erfahrung anderer Jahreskongresse zum Thema Nachhaltigkeit zeigt es sich, dass Bedarf zum unterjährigen Austausch und zur Mitwirkung an der Ausgestaltung einer solchen Konferenz durch die Teilnehmenden besteht.
Im Herbst 2016 wurde die Sächsische Nachhaltigkeitskonferenz in Chemnitz durch Regionalkonferenzen in Dresden, Leipzig und Chemnitz vertieft und weitergeführt, um zu gewährleisten, dass regionalspezifische Themen ausreichend Raum in dieser Plattform bekommen sowie um gute Beispiele, praktische Ideen und Ressourcen zu bündeln.

Programm der Regionalkonferenzen

Die Projektpartner



Die Konferenz ist ein gemeinsames Projekt der Hans-Carl-von-Carlowitz Gesellschaft e. V., der Stadt Chemnitz und der 180jährigen TU Chemnitz. Sie wird gefördert durch den Freistaat Sachsen.
Das Gesamtprojekt "Sachsen nachhaltig gestalten!", in das die Konferenz eingebettet ist, wird von der Carlowitz-Gesellschaft gemeinsam mit dem Netzwerk des Sächsischen Agenda-21-Koordinierungsstellen, der Säschischen Landesstiftung Natur und Umwelt, dem Entwicklungspolitischen Netzwerk Sachsen e. V. und dem Netzwerk Umweltbildung Sachsen veranstaltet.

Informationen zu den Projekt- und Kooperationspartnern

 
  • © 2017
  •  
Organisation:
 
 
Projektpartner: